Implantate

Implantate, Zahnarzt Rudow

Was ist ein Implantat?

Dr. med. dent. Norbert Kruse, Ihr Zahnarzt Rudow, ist als studierter Zahnarzt und ausgebildeter Zahntechniker Experte auf dem Gebiet Zahnersatz und Implantologie. In unserer Zahnarztpraxis Rudow bieten wir unseren Patienten eine erstklassige Beratung und Versorgung mit innovativen Implantaten. Gerne informieren wir Sie jederzeit ausführlich in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel. Als solche wird es durch Ihren Zahnarzt Rudow sorgfältig in den Kieferknochen eingesetzt und dient als feste Stütze für späteren Zahnersatz.

Wer braucht ein Implantat?

Implantate werden in der Zahnmedizin zunehmend zur Versorgung von Patienten mit Zahnlücken verwendet. Hierbei handelt es sich nicht um natürliche Zahnlücken im Frontzahnbereich, sondern um Zahnlücken, die durch Zahnverlust entstehen. Implantate Ihres Zahnarzt Rudows verhindern hier negative Folgeschäden.

Warum müssen fehlende Zähne ersetzt werden?

Fehlende Zähne sollten in jedem Fall ersetzt werden, denn Zahnlücken führen zu Zahnwanderungen. Dies bedeutet, dass sie umliegende Zähne mit der Zeit in die Zahnlücke verschieben. Als Folge kann es zu Fehlbelastungen des Kiefers kommen. Besonders im Kindesalter sind Zahnwanderungen und Zahnlücken gefährlich, da sie zu Sprachfehlern führen können.   Auch Knochenabbau kann eine Folge von fehlenden Zähnen sein. Denn wird der Kiefer nicht mehr ausreichend belastet, leidet die Durchblutung und es kommt zum Knochenschwund.   Folgen fehlender Zähne im Überblick

  • Zahnwanderungen
  • Fehlbelastung des Kiefers
  • Kiefer- und Muskelschmerzen
  • Sprachfehler
  • Knochenabbau

Welche Zähne können durch Implantate ersetzt werden?

Durch die innovativen Implantate Ihres Zahnarzt Rudows können einzelne oder mehrere fehlende Zähne durch Implantate ersetzt werden. Ferner können Implantate auch die Abstützung für einen umfangreichen festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz bilden, falls die eigenen Zähne nicht mehr in ausreichender Zahl vorhanden sind.

Wie verläuft eine Implantation?

Mittels eines chirurgischen Eingriffes durch Ihren Zahnarzt Rudow, meist unter lokaler Betäubung, wird das Implantat wie eine Art „künstlicher Zahnwurzel“ im Kieferknochen eingebracht. Anschließend wird die Zahnkrone, eine Suprakonstruktion, eingesetzt. Während der Einheilungszeit wird meist ein provisorischer Zahnersatz oder Interimsersatz angefertigt und über dem Implantat getragen. Nach der Einheilung, die bei den meisten Systemen unter der Schleimhaut des Patienten erfolgen, wird das Implantat in einer zweiten Sitzung bei Ihrem Zahnarzt Rudow freigelegt um die Eingliederung des Zahnersatzes zu ermöglichen. Die Auswahl der Art und Anzahl der Implantate erfolgt entsprechend der individuellen Situation des Patienten und der gewünschten Funktion und findet gemeinsam mit Ihrem Zahnarzt Rudow statt.

Aus welchem Material bestehen Zahnimplantate?

Als Material für das Implantat hat sich Titan aufgrund seiner Körperverträglichkeit und Belastbarkeit bewährt. Titan ist außerdem biokompatibel, was bedeutet, dass nur sehr selten allergische Reaktionen auftreten.

Welche Vorteile hat ein Implantat bei Ihrem Zahnarzt Rudow?

Die Implantat-Therapie hat sich als stabile, funktionstüchtige und langfristig erfolgreiche Maßnahme mit einem hohem Patientenkomfort erwiesen. Die Vorteile der modernen Implantologie sind vielseitig. Zu den wichtigsten zählen:

  • Natürlichkeit
  • hohe Stabilität
  • hohe Belastbarkeit
  • fester Prothesenhalt
  • verbesserte Phonetik
  • naturgetreue Zahnfunktion
  • sehr gute Biokompatibilität
  • verhindert Kieferknochenschwund
  • Osseointegration (Implantat und Kieferknochen bilden eine Einheit)

Die Implantation ist ein chirurgischer Eingriff. In der Regel erfolgt dieser ambulant in Ihrer Zahnarztpraxis Rudow, also ohne stationären Aufenthalt, und mit lokaler Betäubung.

Wie lange muss ein Implantat einheilen?

Je nach Implantationsort und Knochenqualität heilen Implantate in 3 bis 6 Monaten ein, wobei im Unterkiefer die Einheilung schneller als im Oberkiefer abläuft. 

Diese Zeitspanne nennt sich auch Einheilungsphase. Hier bildet das Implantat eine Einheit mit dem umliegenden Kiefergewebe. Gemeinsam werden Sie zu einem festen Gerüst für den späteren Zahnersatz.

Interessieren Sie sich für Implantate und Ihre persönlichen Möglichkeiten? Lassen Sie sich gerne bei uns einen Beratungstermin geben. Wir beraten Sie gerne und versorgen Sie, falls nötig, mit modernen Implantaten. Bei Dr. med. dent. Kruse, Ihrem Zahnarzt Rudow, finden auch Sie wieder zu Ihrem festen Biss und Ihrem alten Lächeln zurück!